Von Wachenheim nach Neustadt

Eine Radtour oft auf befestigten Wegen, aber nicht immer. Zuerst sanft durch die Weinberge, dann im schattigen Wald bei Hassloch Richtung Neustadt und zurück am Waldrand entlang. Wer mag, kann noch hinauf zu den beiden Vulkanen radel - etwas für Ausdauernde.

Die schöne Mountain-/Trekking-Radrunde beginnt am Ortsrand von Wachenheim unterhalb der Wachtenburg. Alsbald geht es in die Weinberge hinein. Unter der Regionalbahn hindurch geht es weiter durch die sanft gewölbte Rheinebene. Der Weg führt recht gerade nach Süden, oft auf betonierten Wegen. An Hassloch vorbei führt ein guter Radweg an der Obermühle vorbei. Hier quert man einen von mehreren Bächen, die von der Haardt in den Rhein fließen.

Der sich anschließende Ordenswald ist schattig und bietet auf Sandwegen ein wenig Mountainbike-Feeling. Zum Beispiel im Rehbach kann man dabei die Füße abkühlen.

Vorbei an dem Soldatensee bei Musbach leitet der Weg nach Westen Richtung Neustadt. Nach dem Wald geht es wieder in die offene Landschaft rund um Gimmeldingen. Felder und Buschhecken wechseln sich ab – dann ist man im Weinort Gimmeldingen. Aus ihm heraus leitet die Strecke an die Haardt zurück nach Königsbach. Wunderschön geht es etwas oberhalb der Ebene den Waldrand entlang. Wer will, kann den kurzen Ausflug auf einen Waldweg mitmachen, ansonsten bleibt man einfach unterhalb des Waldes in den Weinbergen und folgt ihm Richtung Norden.

Bei Forst zweigt der recht lange Anstieg hinauf zu den beiden ehemaligen Basalt-Steinbrüchen ab. Der Blick hinab in das tiefe Loch des ehemaligen Vulkans ist beeindruckend.

Vorbei am Odinstal-Weinhof (Privatgrundstück, leider umständlich zu umfahren) erreicht man schließlich mit flotter Abfahrt die Wachtenburg. Nur wer bereit ist, sein Fahrrad ein kurzes Stück eine Treppe hinunter zu schieben, folgt hier der GPS-Route. Ansonsten fährt man hinab nach Wachenheim und dann zurück zum Startpunkt.

An vielen Stellen der Tour gibt es die Möglichkeit einzukehren und etwas zu Trinken.

Die Runde ist 36 km lang.


Hier sind die GPS-Daten zur Runde 

(Die Datei herunterladen und dann im geeigneten Programm öffnen!)